Technische Info

Alufelgen Material

Die Aluräder werden aus leichtem Aluminium oder Magnesium Legierungen. Ihr wichtigste und vorteilhafte Eigenschaft ist niedrig Gewicht. Die Felgen sind meistens einteilig. Sie können auch zweiteilig (Guss- oder Stahlrad ist mit einteiliger Guss- oder Stahlfelge verschraubt) oder auch mehrteilig sein.

ráfek ráfek - kladné et ráfek - záporné et

Abb. 1

Abb. 2

Abb. 3

Was ist 7Jx15" 5x100 ET35 57,1

7 Die Felgenbreite in Zoll (1 " = 25,4 mm)
J Bezeichnung für die Felgenhornausführung (diese Information wird nicht gegeben, alle angebotenen Räder sind mit J bezeichnet)
15 Der Felgendurchmesser in mm (1 "= 25,4 mm)
ET Die ET (d. h. Einpresstiefe) gibt die Abweichung zwischen der Radmitte und der inneren Anlagefläche der Radscheibe auf der Radnabe an. Sie wird in mm angegeben. Je größer den positiven ET Wert ist, desto mehr das Rad unter dem Kotflügel versteckt wird (Abb 2). Je größer den negativen ET Wert ist, desto mehr das Rad aus dem Kotflügel herausragen wird (Abb 3). Beispiel: a) ET45 = das Rad ist viel unter dem Kotflügel versteckt, b) ET0 = das Rad trägt bis zur Kotflügelrand heraus, c) ET-20 = das Rad trägt schon aus dem Kötflügel heraus.
5 Anzahl der Bolzenlöcher
100 Durchmesser des Lochkreises in mm, der durch die Mitte der Befestigungslöcher verläuft
NB MZ; Nabenbohrung oder auch Mittellochzentrierung (MZ) genannt. Es wird in Millimetern angegeben. Jeder Hersteller verwendet verschiedene Größe des Mittelloches. Im Falle eines verschiedenen Durchmessers an einem Fahrzeug und einem Rad werden die Zentrierringe verwendet. Ohne die Zentrierringe wird das Rad bei Fahrt vibrieren.

Was ist 185/65 R14 86T

185 Die Gesamtbreite des Reifens [mm]
65 H/B-Verhältnis (Das prozentuale Verhältnis von Flankenhöhe zu Reifenbreite)
R Radiale Bauweise der Reifenkarkasse
14 Den Felgendurchmesser in Zoll (1 Zoll = 2,54 cm)
86 Der Tragfähigkeitsindex, 86 bedeutet, dass der Reifen mit max 530 kg belastet werden kann
T Geschwindigkeitsindex - die maximal erlaubte Geschwindigkeit (T = 190 km/h)
RF [= verstärkt] Reifen mit verstärkter Karkasse und damit erhöhter Tragfähigkeit.
Run Flat Speziell Reifenkonstruction. Reifen, die im Falle eines Reifenschadens die Weiterfahrt zulassen. Bedingung: Reifendruckkontrollsystem verwendung.
M+S (=mud+snow oder Matsch und Schnee) Reifen für den Winterbetrieb
DOT Herstellercode. Die drei letzten Ziffern nennen das Produktionsdatum. In dieser Form: 234 (= 23. Woche des Jahres 2004)

Reifen: Tragfähigskeitindex, Geschwindigkeitsindex

L 120 km/h
M 130 km/h
N 140 km/h
P 150 km/h
Q 160 km/h
R 170 km/h
S 180 km/h
T 190 km/h
U 200 km/h
H 210 km/h
V 240 km/h
W 270 km/h
Y 300 km/h
ZR >240 km/h
50 190 kg
51 195 kg
52 200 kg
53 206 kg
54 212 kg
55 218 kg
56 224 kg
57 230 kg
58 236 kg
59 243 kg
60 250 kg
61 257 kg
62 265 kg
63 272 kg
64 280 kg
65 290 kg
66 300 kg
67 307 kg
68 315 kg
69 325 kg
70 335 kg
71 345 kg
72 355 kg
73 365 kg
74 375 kg
75 387 kg
76 400 kg
77 412 kg
78 425 kg
79 437 kg
80 450 kg
81 462 kg
82 475 kg
83 487 kg
84 500 kg
85 515 kg
86 530 kg
87 545 kg
88 560 kg
89 580 kg
90 600 kg
91 615 kg
92 360 kg
93 650 kg
94 670 kg
95 690 kg
96 710 kg
97 730 kg
98 750 kg
99 775 kg
100 800 kg
101 825 kg
102 850 kg
103 875 kg
104 900 kg
105 925 kg
106 950 kg
107 975 kg
108 1000 kg
109 1030 kg
110 1060 kg
111 1090 kg
112 1120 kg
113 1150 kg
114 1180 kg
115 1215 kg
116 1250 kg
117 1285 kg
118 1320 kg
119 1360 kg
120 1400 kg
121 1450 kg
122 1500 kg
123 1550 kg
124 1600 kg

Reifenmontage

Die Reifenmontage soll ein ordentlich geschulter Arbeiter machen. Im Falle der Montage von neuem Reifenmantel verwenden Sie gleichzeitig auch neu schlauchlos Ventil oder neuen Schlauch. Der Luftdruck bei der Montage (der sgn. 'Flächendruck') kann bis zu 150% den höchsten Tabellenwert erreichen, der Druck darf aber nicht 350kPa übersteigen. Den angebrachten Reifen, aufgepumpten auf vorgeschriebenem Betriebsdruck soll man dynamisch auswuchten. Vor der Montage von neuen Reifen an das Auto empfehlen wir weiter alle Elemente der Achsgeometrie zu kontrollieren und eventuell einzustellen und, wenn es nötig ist, die Räder gerade an das Auto auszuwuchten.

Wir empfehlen auch die Schutz Ventilkappen, meistens die Metallkappen, die das Ventil gegen Eindringung von Schmutz und nachfolgend Undichtheit schützen, folgerichtig zu benutzen. Mit neuen Reifen empfehlen wir Ihnen einige Hundert Kilometer mit niedriger Betriebsgeschwindigkeit einfahren - die Oberfläche der Lauffläche wird sich stabilisieren und der Reifenmantel wird längere Lebensdauer haben.

Wir empfehlen Ihnen, die Räder an einem schweren und starken Auto ehestens 24 bis 48 Stunden nach der Reifenmontage auf die Felge zu benutzen. In dieser Zeit trocknet der Leim, der Reifen und Felge verbindet. Bei hefiger Akzeleration oder Bremsung kann sich einfach der Leim lockern und der Reifen an der Felge sich schieben. Nachfolgendes Auswuchten hält gewöhnlich nur einige Zehnen von Kilometer.

Reifenabnutzung

Vom Gesichtspunkt der Sicherheit des Straßenverkehrs ist es höchstens wichtig, rechtzeitig die alten Reifen für neue auszutauschen. Die Tiefe des Laufflächenprofils soll nicht niedriger als 1,6mm sein. Die Winterreifen verlieren ihre Eigenschaften, wenn die Tiefe des Laufflächenprofils niedriger als 4mm ist.

Reifenalterung

Die Reifen, die älter als 10 Jahre sind, kann man, nur im Falle, wenn sie schon früher normalerweise benutzt wurden, benutzen. In keinem Falle soll man nicht die Reifen, die für so lange Zeit nur eingelagert wurden, benutzen. Den Reservereifen mit spezieller Konstruktion, der älter als 6 Jahre ist, kann man nicht in üblichem Straßenverkehr benutzen. Den Reservereifen kann man nur im Fall der Notwendigkeit des Ankommens benutzen. Als neue Reifen betrachtet man gewöhnlich die Reifen, die nicht älter als 2 Jahre von dem Herstellungsdatum sind.

Reifenlagerung

Die Reifen lagern Sie nur in die Vertikallage (gestellt nebeneinander). Die montierten Reifen lagern Sie nur aufeinander (spaltenweise). ür Lagerung empfehlen wir Ihnen ein dunkele Platz ohne direkten Sonnenschein.

Schrauben und Muttern

Zur Felgenbefestigung an ein Auto verwendet man Schrauben (Abb. 4) oder Muttern (Abb. 5). Es ist sehr wichtig, die richtige Länge der Schraube und auch richtigen Winkel des Senkkopfes bei Schraube und Mutter einzuhalten. Bei einigen Felgen verwendet man die sgn. Schrauben zur Änderung des Lochkreises. Diese Schrauben haben einen beweglichen Kopf, der Anwendung, zum Beispiel, der Felgen mit dem Lochkreis 4/100 an ein Auto mit dem Lochkreis 4/94, ermöglicht.

upevňovací šrouby upevňovací matky

Abb. 4

Abb. 5